Professionelle Interviews und Pressearbeit aus dem Gesundheitswesen

Senioren-Mobiltelefon inkl. GPS-Ortung als alternatives Hausnotruf-System

PRESSEINFORMATION zum Tag der älteren Generation

Am 2. April ist der Tag der älteren Generation. Die Belange der Senioren werden an diesem Tag traditionell durch Aktionen und Veröffentlichungen in den Mittelpunkt gerückt. Pünktlich zum Aktionstag hat der Versender Pearl nun neue Telefone seiner Marke simvalley MOBILE für Senioren und körperlich eingeschränkte Menschen vorgestellt. Alle Geräte haben den Garantruf® für Notfälle an Bord. Viele nutzen diesen als kostengünstige Alternative zum klassischen Hausnotruf.

simvalley MOBILE Komfort-Mobiltelefon XL-901 mit Garantruf

Geschützt durch Ortung

Im Alter kann selbst der Griff zum Telefon eine unüberwindliche Hürde darstellen: Gelenke und Knochen sind deutlich steifer als in jüngeren Jahren, Sehkraft und Hörvermögen zum großen Teil eingeschränkt. Doch Hersteller moderner Smartphones und DECT-Telefone tragen der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft kaum Rechnung. 

Andere übernehmen diese Aufgabe stellvertretend, etwa Pearl. Klassenprimus unter den drei jetzt vorgestellten Neulingen ist das simvalley MOBILE simlocate S1 mit Garantruf® und  GPS-Ortung zum Preis von 69,90 Euro. Es bietet große Tasten und ein optimal ablesbares,  kontraststarkes 1,7″-/4,3-cm-Farb-Display. Mit Opas und Omas Einverständnis registrieren Kinder oder Enkel die jeweilige Person und das Gerät einfach und kostenlos unter simlocate.de. Anschließend kann dort live und online verfolgt werden, wo sich der Senior gerade aufhält. Auf Wunsch kann eine Art Sicherheitszone eingerichtet werden. Sobald sich die “Zielperson” aus diesem vorher festgelegten Bereich bewegt, erhalten die Angehörigen an bis zu vier vorher festgelegte Rufnummern eine Warn-SMS mit den entsprechenden Koordinaten inkl. Link zu Google-Maps (Geo-Fencing). Diese Benachrichtigung wird ebenfalls ausgelöst, wenn auf dem Gerät die SOS-Taste für Notfälle gedrückt wird. Falls binnen drei Minuten kein Rückruf eingeht, wird automatisch der 112-Notruf angewählt (änderbar). So stellt das Seniorenhandy sicher, dass der Notruf auch wirklich beantwortet bzw. überprüft wird. Pearl nennt diesen Service Garantruf® Easy. Das Beste daran: Für die gesamten Service-Leistungen  entstehen keine Abo- oder Extrakosten – ein frei wählbarer normaler Handy-Tarif mit mobilem Internet genügt völlig.

Auch ohne GPS eine Klasse für sich

Wer die oben beschriebene Ortung nicht benötigt, die Garantruf-Funktion aber gerne nutzen möchte, der setzt entweder auf das simvalley MOBILE Komfort-Mobiltelefon Easy-5 PLUS in Silber oder auf das simvalley MOBILE Komfort-Mobiltelefon XL-901. Beide Geräte kosten je 39,90 Euro und sind ebenfalls mit Großtasten ausgestattet. Beim XL-901 braucht man nicht mehr zu wählen, denn per Kurzwahltaste lassen sich die Liebsten blitzschnell anrufen. Der Clou: Das Telefon kann nicht nur über das Menü, sondern auch per SMS von einem anderen Handy aus programmiert werden. Ruckzuck lassen sich so neue Rufnummern auf dem Phone ablegen. Als das wohl schönste Großtasten-Handy gilt hingegen das Easy-5 PLUS. Dank edler Front in schwarzer Klavierlack-Optik mit silberfarbenen Elementen ist es ein echter Hingucker. Die gummierte Rückseite sorgt dafür, dass es gut und sicher auch in einer etwas zittrigen Hand liegt. Neben den großen Tasten überzeugt vor allem das kontraststarke Display mit extragroßer Darstellung von Buchstaben und Ziffern. So machen Telefonieren und SMS-Schreiben auch im Alter noch Freude. Über drei Direktwahltasten können jeweils eingespeicherte Nummern angerufen werden. Liebgewonnene Extras wie Kalender, Wecker oder Taschenrechner fehlen ebenfalls nicht.

Unternehmenskontakt:
PEARL.GmbH
PEARL-Str. 1-3
79426 Buggingen
Dr. Eyla Hassenpflug (DW -404)
Heiko Loy (DW – 417)
Telefon +49 7631 360-0 (Zentrale)
E-Mail: presse@pearl.de
 
Pressebüro:
pressebüro laaks
Peter Laaks
Kieler Str. 11
45145 Essen
Phone.+49 201-50 73 34 55
Fax . +49 201-50 73 34 56
pearl@pressebuero-laaks.de
www.pressebuero-laaks.de