Professionelle Interviews und Pressearbeit aus dem Gesundheitswesen

Vorbereitungen für 3. Großrevision laufen auf Hochtouren

Mit der für das 3. Quartal 2015 erwarteten „Scharfschaltung“ der Norm DIN EN ISO 9001:2015 wird Qualitätsmanagement (QM) auch in Kliniken und Praxen auf eine neue Stufe gehoben. Die Geschäftsleitung wird künftig viel stärker als bisher in die Verantwortung genommen. QM-Fachleute, wie Dr. med. Kirstin Börchers, mahnen daher: „Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen sich  spätestens jetzt auf die Neuerungen und Veränderungen vorbereiten.

Dr. med. Kirstin Börchers (li.) mit ihrem Team. Bild: Marie-Theres Niessalla
Dr. med. Kirstin Börchers (li.) mit ihrem Team. Bild: Marie-Theres Niessalla

Die Expertin ist unter anderem Hospital Management Advisor, EOQ Quality Auditor, Fachbuchautorin zum Thema QM sowie Lehrbeauftragte für Qualitätsmanagement an der Universität Duisburg-Essen und der Hochschule Fulda. Mit ihrem Team der QM BÖRCHERS CONSULTING + mit Sitz in Herne hat sie sich auf Qualitäts- und Risikomanagement sowie klinische Prozessberatung mit Reorganisation spezialisiert.

Inhalte der modifizierten Norm

Ihr zufolge wird die ISO 9001:2015 praxisorientierter, das Risikomanagement erhält eine stärkere Gewichtung und das Umfeld der zu zertifizierenden Organisation wird in den Mittelpunkt gerückt. Weitere neue Inhalte der ISO 9001:2015 sind:

  • 7 QM-Prinzipien mit Verstärkung des prozessorientierten Ansatzes.
  • Neu ist das Stichwort „risikobasiertes Denken“ bei der Festlegung organisatorischer Prozesse.
  • Ganz neu ist die Anforderung der ISO 9001 zum Wissensmanagement, um die erforderlichen Kenntnisse zum QMS zu erfassen und bei Bedarf zur Verfügung zu stellen.
  • Dokumentationsanforderungen: Hinsichtlich der Dokumentation des QMS lässt die ISO 9001 nach der Revision mehr Flexibilität zu.

Und dies sind nur einige Punkte, die es zu beachten gilt. Selbst für die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), zuständig für die Akkreditierung und damit „Scharfschaltung“ der Norm, stellt die Umstellung eine große Herausforderung dar. Über 1,1 Million Organisationen seien weltweit nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Allein in Deutschland müssten nun rund 120 akkreditierte Qualitätsmanagement-Zertifizierungsstellen in relativ kurzer Zeit umgestellt werden, so deren Aussage.

Seminare zur Vorbereitung

Dr. Börchers und ihr Team sind jedenfalls gut aufgestellt und beraten schon jetzt viele Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens hinsichtlich der finalen Normentwürfe zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015. So führte man beispielsweise kürzlich einen komplett ausgebuchten ISO-Impulstag durch, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den anschließenden Feedback-Gesprächen ausnahmslos Bestnoten vergaben. Gelobt wurde die hohe Informationsdichte, gepaart mit der persönlichen und herzlichen Atmosphäre. Und es geht weiter: Im Rahmen der etablierten Weinroten Seminarreihe bietet Dr. Börchers folgende, zum Thema passende Veranstaltungen, an: „1.   D IN EN ISO 9001:2015 – Praktische Umsetzung“ im September und „Mit der Leitung auf Augenhöhe? Führungskraft QualitätsmanagerIn“ im Oktober. Alle Informationen dazu gibt es unter http://www.qm-boerchers.de/seminare_qualitaetsmanagement_im_gesundheitswesen.html.

Zur Person:

Dr. Kirstin Börchers ist Gründerin und Inhaberin der QM BÖRCHERS CONSULTING + in Herne. Die aus den Medien bekannte  Qualitätsmanagement-Expertin für die Gesundheitsbranche feierte im Jahr 2014 das 10jährige Firmenjubiläum. Unter einem  Dach bieten verschiedene Spezialisten Beratung im Gesundheitswesen,  Qualitäts- und Risikomanagement sowie die Vorbereitung von  Zertifizierungen und Audits. Auch Reorganisations- und Sanierungsberatung sowie Krisenmanagement zählen zum Portfolio. Mit  hohem persönlichen Engagement, über viele Jahre erworbenem Fachwissen  und ausgewiesener Expertise trägt das gesamte Team dazu bei, dass die Mandanten stets professionell, ergebnisorientiert und zielführend  beraten werden. Ein Auszug der Vita der in den 1960er Jahren in Kamerun  geborenen Ärztin vermittelt einen Eindruck ihrer Arbeit und ihrer  Berufung. / Zuständige Kammer: Ärztekammer Westfalen-Lippe

 

Hinweis an die Medien:

Sie wollen Frau Dr. Börchers als Expertin zitieren? Sie wünschen sich einen Fachartikel zur Din EN ISO 9001:2015? Sie benötigen zusätzliche Informationen?

 

Wir sind für Sie da:

 

Kontakt:

QM BÖRCHERS CONSULTING +

Bochumer Straße 42

44623 Herne

Telefon: 02323 3845203

E-Mail: kontakt@qm-boerchers.de

http://www.qm-boerchers.de

 

 

Pressekontakt:

Pressebüro QM BÖRCHERS CONSULTING +

pressebüro laaks

Peter Laaks

Kieler Str. 11

45145 Essen

Phone: 0201-50 73 34 54

Fax : 0201-50 73 34 56

E-Mail: qm-boerchers@pressebuero-laaks.de

www.pressebuero-laaks.de