Detox: Saftkur befreit Körper von Schadstoffen

Detox: Saftkur befreit Körper von Schadstoffen! Foto: iStock / pilipphoto
Detox: Saftkur befreit Körper von Schadstoffen! Foto: iStock / pilipphoto

Industriell hergestellte Lebensmittel gehören seit Langem zu unserer täglichen Ernährung. Jedoch vermuten viele Ernährungswissenschaftler, dass sie unserem Körper nicht guttun. Normalerweise sind die Ausscheidungsorgane Leber, Nieren, Darm und Haut dafür zuständig, nicht zu verwertende Stoffe wieder auszuscheiden und den Körper so zu entlasten. Bei der großen Anzahl an Fertigprodukten, die wir konsumieren, sind unsere Organe oftmals mit der Entgiftungsarbeit überfordert. Rückstände bleiben im Körper. Immer mehr Menschen probieren daher sogenannte „Detox-Kuren“ aus, mit deren Hilfe der Körper regelmäßig von sämtlichen „Schadstoffen“ befreit werden soll. Die Experten der Reformhauskette Bacher beschreiben in ihrem Blog weitere Vorteile und Details einer Detox-Kur.

Bewusste Ernährung ist der Schlüssel

Das Wort „Detox“ bedeutet übersetzt Entgiften. Es handelt sich um eine Diät, bei der man sich ausschließlich von Obst und Gemüsesäften ernährt. Unterstützend zur gesunden Ernährung sollen Entspannungsübungen und Bäder dafür sorgen, dass der Körper die ungewünschten Gifte und Schadstoffe ausscheiden kann. Diese gelangen nicht nur durch Fertigprodukte, sondern auch mittels Nikotin, Alkohol, übermäßigen Mengen an Fett und Zucker sowie durch Umweltgifte und Stress in den Körper. Eine regelmäßige Entgiftung wird daher von vielen Schul- und Alternativmedizinern empfohlen.

Darm befreien und gesund füllen

Und so funktioniert das Ganze: Zu Beginn einer Detox-Kur wird der Darm entleert. Im nächsten Schritt ernährt man sich ausschließlich von Wasser, Kräutertees sowie Obst- und Gemüsesäften. Auf feste Nahrung wird in dieser Phase verzichtet. An den darauffolgenden Tagen wird schließlich zu einer ballaststoffreichen Ernährung geraten, die ausschließlich aus Obst und Gemüse oder Rohkostsäften besteht. Der Magen hat sich zu diesem Zeitpunkt bereits an die Flüssignahrung gewöhnt, weswegen – wie beim klassischen Fasten – vorerst in kleinen Schritten feste Nahrung zugeführt wird. In der Folge soll der Körper sich von sämtlichen Giften und Schadstoffen befreien können.

Keine Vorgaben der Regelmäßigkeit

Grundsätzlich gibt es keine festen Vorgaben für die Dauer und Häufigkeit von Detox-Kuren. Manche Menschen führen einen Detox-Tag pro Woche durch, andere planen jährlich eine oder zwei Wochen als Kur ein. Die Entscheidung obliegt jedem Interessierten selbst. Mehr Informationen über die Vorgehensweisen und Vorteile einer Detox-Kur verraten die Experten der Reformhauskette Bacher in ihrem Blog, klicke hier:

Weitere Artikel: