Frauen in Spitzenpositionen kämpfen häufig mit einer Kombination aus Wechseljahresbeschwerden und Burnout 

Frauen in Spitzenpositionen kämpfen häufig mit einer Kombination aus Wechseljahresbeschwerden und Burnout. Foto: iStock / fizkes

Hamburg, 16.03.2022 – „Frauen mittleren Alters, die wichtige Führungspositionen in Wirtschaft und Industrie bekleiden, sind besonders anfällig für Burnout“, sagt Medizinerin Arezu Dezfuli aus Hamburg. Die Fachärztin für Innere Medizin und Nephrologie gilt als eine der renommiertesten Expertinnen zu diesem viel diskutierten Thema.

Dezfuli hat eine eigene Behandlungsmethode entwickelt, die schnell wirkt und nachhaltig ist. Die komplette Behandlung geschieht ohne den Einsatz von Psychopharmaka; ambulant in der Hamburger Privatpraxis. Unterstützt wird die Ärztin dabei von ihrem mehrköpfigen Fachkräfte-Team mit zertifizierter Expertise in Ernährungsberatung, Psychotherapie, Orthomolekulare Medizin sowie technischer Assistenz.

Blick auf die Statistik

Die Medizinerin sagt, wenn sie nur allein auf die letzten zehn Jahre zurückblicke, so sei es schon sehr auffällig, dass vor allem Frauen in verantwortungsvollen Führungspositionen, die vom Alter her in den Wechseljahren steckten, in vielen Fällen im Burnout landeten. Diese Powerfrauen würden meist in großen Unternehmen anzutreffen sein und hätten durchschnittlich mehr als 20 Jahre Berufserfahrung auf ihrem Arbeitszeitkonto stehen, so Dezfuli weiter. Die Managerinnen müssten sich demnach doppelt so stark anstrengen wie Männer, um eine Führungsposition zu erlangen bzw. diese zu behalten. Dies ginge oftmals nur auf Kosten der eigenen Gesundheit und des Privatlebens. Sie selbst sei vor Jahren auch durch ein solches Tal gegangen, ergänzt die Ärztin. 

Behandlung: Das Ergebnis spricht für sich

Heute gilt Ihre internistische Praxis im Alstertal als eine der wichtigsten Anlaufstellen für von Burnout Betroffene im gesamten Land – selbst andere Arztpraxen übersenden ihre schweren Fälle immer öfter nach Hamburg. So fand kürzlich auch Isabell Wenger*, 51 Jahre jung und Personalleiterin eines international agierenden Konzerns, den Weg in die helle und lichtdurchflutete Praxis. Der Alltag der HR-Leiterin bestand aus purem Stress, u. a. monatlichen Flugreisen zwischen Asien, Europa und den USA hin und her. Sie klagte über die typischen Symptom-Kombinationen, über die Frauen in den Wechseljahren, in Verbindung mit extremem Stress im Job, immer wieder klagen: körperlicher Schmerz – gefühlt überall, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, emotionale Dysbalancen, Schlafstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und körperliche Schwäche. Die durch Laborbefunde bestätigte Diagnose lautete: Burnout und Wechseljahresbeschwerden inklusive Darmwandstörung, Hormonstörung und extremen Vitaminmangel. Bereits nach vier Wochen Behandlung mit Ernährungsumstellung, Hormongabe und individuellem Vitaminaufbau verbesserte sich die Situation der Karrierefrau deutlich. Das Erstaunlich daran: an ihrer stressigen Situation änderte Wenger gar nichts. Sie flog weiter durch die Welt und reduzierte auch nicht ihre Verantwortung für tausende Angestellte. Trotzdem konnte sie genug schlafen, fühlte sich mental stabiler, spürte mehr Kraft in sich und ihre Verdauung funktionierte ebenfalls deutlich besser als zuvor.

Aktuelle Situation

Heute, nach weiteren zwei Monaten Behandlung, haben sich alle Parameter und Lebensumstände der Patientin noch einmal deutlich verbessert. Dies bestätigen auch ihre Laborwerte. Zudem hat Isabell Wenger einen für sie wichtigen Entschluss gefasst: Sie wird ihren Führungsjob kündigen und sich anderweitig und natürlich erfolgreich verwirklichen. Was das genau sein wird, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest. Fest steht hingegen für die Powerfrau, dass sie auch weiterhin in gewissen Abständen zu Arezu Dezfuli und ihrem Team in die Praxis kommen und sich dort neu medizinisch einstellen lassen wird.

Unser Tipp: Kennen auch Sie eine Powerfrau, die schnelle, aber fundierte Hilfestellung benötigt, um wieder in ihre Energie zu kommen? Betroffene erreichen Arezu Dezfuli und das Praxisteam der internistischen Praxis Alstertal unter der Burnout-Hotline 040–18111850 oder online unter, klicke hier:

*Name von Praxis vor Übergabe an Redaktion geändert

Weitere Artikel: