medzon unterstützt Sanitätshäuser bundesweit mit neuem 360°-Konzept

Vor allem kleinere Sanitätshäuser haben es nicht leicht: Zum einen sind hohe Investitionen für die massiv fortschreitende Digitalisierung vonnöten, zum anderen schwinden die Margen bei steigendem Konkurrenzdruck. Doch Hilfe ist in Sicht: medzon, ein neues B2B-Branchenportal, macht alles ein wenig einfacher und verspricht darüber hinaus höheren Umsatz pro Hilfsmittel.

Die Nutzung des Service empfiehlt sich für Sanitätshäuser jeder Größe. Allerdings dürften gerade kleinere Häuser einen stärkeren Vorteil aus der Zusammenarbeit ziehen, denn je weniger Versorgungsaufträge vorliegen, umso lohnender wirkt sich die Umstellung aus. Im Klartext: Auf medzon.de können Sanitätshäuser zuzahlungsfreie Standard-Hilfsmittel für die Versicherten online bestellen, rechnen anschließend die Verordnung des Arztes direkt und weitgehend digitalisiert mit dem Kostenträger ab. Ansonsten haben sie nicht viel mit dem gesamten Folgeprozess zu tun.

=>

Die komplette Presseinformation bzw. den Branchenbrief Healthcare (Ausgabe 8) lesen Sie in unserem Newsroom

 

 

Content liebt Conversion

Erfolg von Content-Marketing wird messbar: overheat auf der CMCX 2017

overheat präsentiert am 07. und 08. März 2017 auf der Messe CMCX in München seine brandneue Lösung für die Content-Optimierung. Die Profis für Conversion-Optimierung ermöglichen damit die Arbeit mit zahlreichen speziellen Content Key Performance Indicators (KPI). Dazu zählen etwa die Anzahl der Rich-Media-Wiedergaben oder die Conversion-Rate von Call-To-Action-Buttons.

LOGO overheat

Wer das System testen möchten, findet unter overheat Content-Optimierung alle notwendigen Informationen.

Auch zu empfehlen: ein Besuch der Conversion-Roadshow. Dort lernen die Besucher u.a. die neue overheat Weiterbildungsplattform kennen, eine Art Akademie mit zertifizierten Kursen und Ausbildungen rund um das Thema Conversion- und Content-Optimierung.

=> Hier finden Sie die komplette Presseinformation (inkl. Bild), die wir heute für unseren Kunden erstellt haben: overheat Presseinformation zur CMCX.

Neue Studie: Auswirkungen der Psyche auf Rückenschmerzen

Liebe Medienvertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit Freude und voller Überzeugung unterstütze ich einen neuen Auftraggeber bei seiner Pressearbeit: Der Mehrwert, den die FPZ: Deutschland den Rücken stärken GmbH für die Menschen und auch für die redaktionelle Arbeit der Medien liefern kann, ist heute noch gar nicht abzusehen. Uns liegt jetzt zu allen Facetten des Themas Rückenschmerz wissenschaftlich evidentes Datenmaterial vor, welches Redaktionen jederzeit kostenfrei für Ihre Arbeit nutzen können. Den Anfang machen wir heute mit der Presseinformation zur Studie: Auswirkungen der Psyche auf Rückenschmerzen. Kurz das Ergebnis vorweggenommen: Eine psychische Komorbidität (Begleiterkrankung) verstärkt die Rückenschmerzproblematik.

Therapie am Gerät

FPZ: Deutschland den Rücken stärken GmbH

Es stehen komplette Fachartikel, individuelle Infografiken, werbefreies Bildmaterial sowie ein Video für die mediale Verwendung bereit. Gerne vermittle ich auch ein Interview mit einem FPZ Experten zum Thema. Hier geht es zum FPZ Newsroom.

Herzlichst

Ihr Peter Laaks

 

 

DATZ stellt Tetra AquaArt Explorer Line als Produkt des Monats vor

Die bekannte deutsche Aquarienzeitschrift DATZ hat in ihrer aktuellen Ausgabe (Januar 2017) das Design-Aquarium Tetra AquaArt Explorer Line 60 l als Produkt des Monats vorgestellt. Link zur vollständigen Meldung im Presseportal unseres Kunden Tetra: https://www.tetra.net/de/de/unternehmen/ueber-uns/die-marke-tetra/pressemitteilungen/aquarium/pressemitteilung-tetra-aquaart-explorer-line-datz

 

DATZ stellt in Januar Ausgabe 2017 das Design-Aquarium Tetra AquaArt Explorer Line 60 l als Produkt des Monats vor.

Tetra Starter Line: Schöne Unterwasserwelt für Krebse und Garnelen

Krebse und Garnelen sind faszinierende Aquarienbewohner und spannend zu beobachten. Mit dem neuen Tetra Starter Line 30 l Aquarium Komplett-Set lässt sich ein wunderschönes Zuhause für diese Tiere gestalten. Link zur vollständigen Meldung im Presseportal unseres Kunden Tetra: https://www.tetra.net/de/de/unternehmen/ueber-uns/die-marke-tetra/pressemitteilungen/aquarium/pressemitteilung-tetra-goldfish-funtips

 

Tetra Starter Line. Eine Unterwasserwelt für Krebse und Garnelen

Auf Augenhöhe mit dem Goldfisch

Für alle Goldfisch-Freunde bieten sich die neuen Tetra Goldfish FunTips an: Einfach die Haftfuttertabletten an die Aquarienscheibe oder an Deko-Gegenstände kleben und die Fische hautnah beim Fressen beobachten. Link zur vollständigen Meldung im Presseportal unseres Kunden Tetra: https://www.tetra.net/de/de/unternehmen/ueber-uns/die-marke-tetra/pressemitteilungen/aquarium/pressemitteilung-tetra-goldfish-funtips

Tetra Goldfish FunTips

 

Neue Presseinformation „Starke Verkaufsunterstützung für den neuen Tetra myFeeder“ im Pressebereich

Die komplette Presseinformation, die wir für unseren Kunden Tetra verfasst haben, finden Sie hier: Tetra Presse

Drohende Insolvenz: Unternehmensberatung versagt – Quantenphysik-basierte Unternehmensentwicklung hilft

„Eine drohende Firmeninsolvenz kann mit viel Veränderungswillen und wenig finanziellem Aufwand effektiv abgewehrt werden und sogar zu einer echten Spitzenposition im Markt verhelfen“, sagt Unternehmensentwickler Henry Krey. Das konnten jetzt Annegret W.* und ihr Familienunternehmen für Heizungstechnologie mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet eindrucksvoll beweisen. Krey & Partner bewahrten den Anbieter vor der Insolvenz und sorgten obendrein für eine Neupositionierung im Mark. Letztere bewirkte wiederum, dass das Familienunternehmen heute besser als jemals zuvor dasteht.

logo-KreyundPartnerLesen Sie in unserem Newsroom die ausführliche Case Study/ Presseinformation unseres Kunden.

 

 

*Name von der Redaktion geändert.

5. Branchenbrief Health Care Logistik

Wir haben einen neuen Branchenbrief für die Health Care Branche veröffentlicht.

Inhalt: Prozesskosten gebrauchter Standardhilfsmittel vs. Neuanschaffung

medzon_logo_neu_rgb

Lösungsansatz für Standardhilfsmittel…

Darin wird die exemplarische Sinnfrage für das bisherige Verfahren bei Standardhilfsmitteln gestellt. Rechnen sich Abholung, Desinfektion, Aufbereitung, Einlagerung und erneute Bereitstellung eines gebrauchten Toilettenstuhls, Rollstuhls oder Rollators für ein Sanitätshaus? Durch ein einfaches Rechenbeispiel kann sich jeder Sanitätshaus-Inhaber diese Frage selbst beantworten. Experte Olaf Glowacz kündigt außerdem mit medzon.de eine Lösung für alle Beteiligten an. Die hebt er zusammen mit seinem Premium-Partner TriPart – Logistic GmbH aus der Taufe. Letzterer wird im Schlusskapitel des 5. Branchenbrief Health Care Logistik ausführlich vorgestellt. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.  

 

Andreas Krause am Besprechungstisch

medzon-Partner Andreas Krause, Managing Director und Inhaber
der TriPart-Logistic GmbH aus Köln. Bild: Frank T. Below/mmb

Gruppenfoto Team TriPart

Das Team des medzon-Partners TriPart-Logistic GmbH aus Köln. Hinten: Andreas
Krause (li.) und der Manager Operations, Karsten Engstfeld.
Im Vordergrund v.l.n.r.: Angelika Krause (Financial Controlling/Ass. MD), Gabriele
Burgio (Customer Service), Anja Gamerschlag (Teamleader Customer Service),
Yasmin Komarek (Customer Service). Bild: Frank T. Below/mmb

„Pflege im Wandel“

Logo QM BÖRCHERS CONSULTING +

Logo QM BÖRCHERS CONSULTING +

Mit der aktuellen Presseinformation „Pflege im Wandel“ hat unser Kunde QM BÖRCHERS CONSULTING + sein gleichnamiges Monats- Aktionsthema gestartet. Durch die Pflegestärkungsgesetze hat die Pflegereform deutlich an Schwung aufgenommen. Die auf den Gesundheitsbereich spezialisierte Unternehmensberatung informiert in der Pressemeldung ausführlich über die aktuellen Geschehnisse zum Thema, u.a. eben jene Pflegestärkungsgesetze sowie das Strukturmodell. Für Letzteres ist im Unternehmen Michael Hartmann verantwortlich. Der 32jährige ist Senior Consultant und vom Projektbüro des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung als Multiplikator im Rahmen der Implementierungsstrategie zur Verschlankung der Pflegedokumentation zugelassen. Auf Grundlage der Schulungsunterlagen des Projektbüros EinSTEP darf Hartmann somit Pflegeeinrichtungen in Bezug auf die Implementierung des Strukturmodells beraten und schulen.

Die Presseinformationen kann hier abgerufen werden:

http://www.qm-boerchers.de/aktuelles.html