HR Management mit Quantenphysik-basierter Methode?


Presseinformation

Menschen gelten als größtes „Kapital“ eines Unternehmens. Vor allem Geschäftsleitung und Human Ressource (HR) Verantwortliche wissen aber auch, dass es zu den gewaltigsten Herausforderungen zählt, dieses „Kapital“ nachhaltig zu managen. Eine kostengünstige, außerordentlich erfolgreiche und wissenschaftlich belegte Lösung für diese Aufgabe präsentiert sich in Form der Quantenphysik. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, auch diesen Unternehmensbereich objektiv, zum Wohle aller Beteiligten und des gesamten Systems zu organisieren. Hier nun eine Case Study aus dem Hause Krey & Partner. Die Berliner haben sich auf die Quantenphysik-basierte Unternehmensentwicklung spezialisiert. Die Erfolgsquote der letzten drei Jahren liegt – nach Beauftragung – bei sagenhaften 99 Prozent.

Betriebsanalyse mit BAFA-Förderung

Beispiel: Dr. Karl Meininger*, Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens der Getränkeindustrie, nimmt auf Empfehlung Kontakt zum Unternehmensentwickler Henry Krey auf. Er lässt von diesem eine quantenphysikalische Betriebsanalyse1 erstellen. Unglaublich, aber alles, was Krey dazu benötigt, ist eine persönliche Visitenkarte des Geschäftsführers. Meininger traut seinen Augen und Ohren nicht, als er die Auswertung erhält. Sie spiegelt tatsächlich den Ist-Zustand des Unternehmens in allen Facetten wieder. Außerdem erfährt Dr. Meininger ganz nebenbei, dass die Arbeit von Krey & Partner obendrein vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit Fallpauschalen gefördert werden kann.

Informationen und Ereignisse vorhersagbar

Zurück zur Geschichte: Die Unternehmensauswertung Meiningers trifft in allen Punkten zu. In einem allerdings entspricht sie absolut nicht dem Ist-Zustand: Angeblich gibt es ein massives Personalproblem im Unternehmen. Der Geschäftsführer ist sich aber absolut sicher, dass personell  alles in Ordnung ist in seiner Firma. Denn seiner Einschätzung nach ist gerade die Personalstruktur eine ihrer Stärken. Dr. Meininger identifiziert eine Ungenauigkeit der Quantenphysik-basierten Analyse als Ursache für diesen Punkt. Henry Krey weist ihn allerdings darauf hin, dass Ereignisse schon kurz vor ihrem Eintreten im so genannten “morphischen Quantenfeld” messbar sind. Um seine These zu verdeutlich, führt er dazu das international angelegte wissenschaftliche Projekt “Global Consciousness Project” an. Der Psychologe Dr. Roger Nelson leitet das erstaunliche Experiment an der Universität Princeton, in dem der Einfluss von Bewusstsein auf Materie untersucht wird. Auch in Deutschland haben sich renommierte Wissenschaftler2 damit beschäftigt. Unser Protagonist jedenfalls nimmt den „Fehler Personal“ zum Anlass, Henry Krey und sein Team nicht zu beauftragen.

Vier Tage nach besagtem Termin klingelt das Handy von Krey: Wer ist dran? Dr. Karl Meininger, der zerknirscht berichtet, dass vier seiner wichtigsten Führungskräfte auf einmal und plötzlich gekündigt haben und zum Mitbewerber wechseln werden.

Fazit: Die Quantenphysik-basierte Unternehmensauswertung hatte Recht und Dr. Meininger beauftragt Henry Krey und sein Team anschließend doch noch. Das Unternehmen steht heute besser als jemals zuvor dar. Im Bereich des HR kommt die Arbeit von Henry Krey perfekt zum Einsatz und erzielt ungeahnte Erfolge.

Chance

HR Verantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte, die jetzt mehr über die Quantenphysik-basierte Unternehmensentwicklung erfahren möchten, sind herzlich zur Veranstaltung “Quantenphysik wirtschaftlich genutzt” eingeladen. Das Event findet am 13. Oktober 2016 in der Orangerie des Schloss Charlottenburgs in Berlin statt. Hauptsponsor ist die  Telekom Deutschland GmbH. Unter diesem Link – Krey&Partner – werden ab sofort die Anmeldungen entgegengenommen. Es gibt rund 600 Plätze, es gilt: first come – first serve.

[498 Worte – 3778 Anschläge inkl. Leerzeichen]

 

 

Case Study v. Fabian Ketz, Peter Laaks

* Name von der Redaktion geändert

1 Derzeit stellt die auf Basis der Quantenphysik erstellte Analyse mit Hilfe eines Radionik-Messgerätes und spezieller, intelligenter Software die vermutlich objektivste, genaueste und verständlichste Art der Analyse eines Ist-Zustandes dar.

2 Die Wunschmaschine: Wie Geist Materie beeinflusst (Omega Verlag), ISBN 978-3-930243-72-3, geb. Ausgabe, Januar 2015, Heide S. Adam-Schnabl, H. P. Schnabl

 

Zu Krey & Partner

Das Unternehmen steht seit 10 Jahren für Quantenphysik-basierte, zertifizierte Unternehmensentwicklung mit über 95 Prozent Erfolgsquote. Über 1000 Kunden vom Handwerker bis zum international operierenden Konzern vertrauen bereits auf die Leistung der Unternehmensentwickler. Henry Krey gilt als Pionier auf diesem Gebiet und gibt sein Wissen in vielen Referaten und auf diversen Veranstaltungen wieder. Die kostenfreie Unternehmensanalyse für Firmen ist in fast alle Fällen der Einstieg zu diesem visionären Beratungsansatz.

 

Hinweis an die Medien: 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, die genannten Fakten zu überprüfen. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf. Der erwähnte Protagonist möchte allerdings nicht namentlich erwähnt werden.

Bitte betrachten Sie diese Presseinformation außerdem als Einladung für den 13. Oktober 2016 (18-22 Uhr). Sie oder ein Vertreter Ihrer Redaktion braucht dazu einfach nur eine formlose Email an mail@kreyundpartner.de mit dem Betreff „Event Presse“ zu schreiben.

  • Wünschen Sie außerdem ein Interview mit Henry Krey?
  • Möchten Sie die Quantenphysik-basierte Analyse selbst ausprobieren?
  • Haben Sie offene Fragen oder benötigen Bild- und Videomaterial?

 

Wir sind für Sie da:

Unternehmenskontakt:
KREY&PARTNER
Darmstädter Str. 2
10707 Berlin
+49 (0)30 939 53 232
mail@KreyundPartner.de
www.kreyundpartner.de

 

Pressekontakt:
pressebüro laaks
Peter Laaks
Kieler Str. 11
45145 Essen
+49 (0)201-50 73 34 54
info@pressebuero-laaks.de
www.pressebuero-laaks.de